Allgemeine Fragen zum EuNC

Was ist der Unterschied zwischen der Gemeindeakademie und dem European Nazarene College (EuNC)?
Was ist der theologische Hintergrund des EuNC?
Welche Ausbildungsphilosophie wird am EuNC verfolgt?

Allgemeine Fragen zum Studium

Welche Abschlüsse vergibt das EuNC?
Ist das Studium am EuNC staatlich anerkannt?
Welche beruflichen Möglichkeiten bietet mir ein Studium am EuNC?
Kann ich nach meinem Abschluss am EuNC noch weiterstudieren?
Wieviel kostet das Studium am EuNC?
Wie lange dauert ein Studium am EuNC?
Wann kann ich in das Studium einsteigen?
Ist es auch möglich, Kurse an anderen Studienzentren zu belegen?
Kann ich auch einzelne Kurse belegen, die mich interessieren?
Welchen Schulabschluss brauche ich, um am EuNC studieren zu können?
Welche altsprachlichen Kenntnisse werden von EuNC vorausgesetzt oder als Teil des Lehrplans vermittelt?
Muss ich Englisch können, um am EuNC studieren zu können?
Sind Studierende des EuNC BaFöG-berechtigt?
Können Studierende des EuNC einen Studierendenausweis bekommen?
Wie sieht der praktische Teil des Studiums an der Gemeindeakademie aus?

Fragen zum Online-Studium

Wie zeitaufwändig ist ein Online-Kurs?
Was ist ECTS?
Muss man zu bestimmten Zeiten online sein, um einen Kurs bestehen zu können?
Kann man sich selbst einteilen, wie lange man für einen Kurs braucht?
Gibt es persönlichen Kontakt mit anderen Studierenden im Online-Studium?
Ist es auch möglich, im Ausland zu wohnen und am EuNC zu studieren?
Welche technischen Kenntnisse und welche technische Ausstattung brauche ich, um einen Online-Kurs zu belegen?

Fragen zur Ausbildung

Was bedeutet es für eine Gemeinde, eine Studentin / einen Studenten auszubilden?

Allgemeine Fragen zum EuNC

Was ist der Unterschied zwischen der Gemeindeakademie und dem European Nazarene College (EuNC)?
European Nazarene College ist eine Ausbildungsstätte, die in Kontinentaleuropa und Zentralasien Menschen für den christlichen Dienst ausbildet. In verschiedenen Ländern gibt es Studienzentren, so auch in Deutschland. Das deutsche Studienzentrum nennt sich „Gemeindeakademie“, weil hier ein besonderes Ausbildungskonzept verfolgt wird: Der akademische Teil der Ausbildung wird komplett online absolviert; das Studium wird allerdings durch Praxisseminare und Ausbildung in der Ortsgemeinde komplettiert. Es handelt sich also um eine duale Ausbildung. In Anlehnung an Berufsakademien wurde für das deutsche Studienzentrum der Name „Gemeindeakademie“ gewählt.

Was ist der theologische Hintergrund des EuNC?
Das EuNC ist eine theologische Ausbildungsstätte der Kirche des Nazareners. Die Kirche des Nazareners ist eine evangelische Freikirche in der wesleyanisch-arminischen Tradition. Sie folgt in ihrer Lehre also den Reformern John Wesley und Jacobus Arminius. Die Kirche des Nazareners ist in der amerikanischen Heiligungsbewegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden und existiert inzwischen in mehr als 150 Ländern.
Da das EuNC eine Einrichtung der Kirche des Nazareners ist, sind der Lehrplan, die Lehre und die Verhaltensregeln geprägt von der Glaubensgrundlage und den Richtlinien für christliches Leben, wie sie im Manual der Kirche des Nazareners beschrieben sind. EuNC heißt Studierenden von anderen christlichen Traditionen willkommen, die überzeugt sind, dass sie von dem Wesen und der Qualität der Ausbildung, die durch EuNC angeboten wird, profitieren können.
Wir glauben:

  1. Es gibt nur einen Gott – Vater, Sohn und Heiligen Geist.
  2. Die alt- und neutestamentlichen Schriften sind durch volle Inspiration gegeben und enthalten alle Wahrheiten, die für den Glauben und das christliche Leben notwendig sind.
  3. Der Mensch wird mit gefallener Natur geboren und neigt deshalb zum Bösen, und zwar ständig.
  4. Die bis zum Ende Unbußfertigen sind ohne Hoffnung auf ewig verloren.
  5. Die Versöhnung Jesu Christi gilt der ganzen Menschheit. Jeder, der Buße tut und an den Herrn Jesus Christus glaubt, ist gerechtfertigt, wiedergeboren und von der Herrschaft der Sünde befreit.
  6. Die völlige Heiligung des Gläubigen folgt nach der Wiedergeburt durch Glauben an den Herrn Jesus Christus.
  7. Der Heilige Geist bezeugt den Gläubigen die Wiedergeburt und die völlige Heiligung.
  8. Unser Herr, Jesus Christus, wird wiederkommen, die Toten werden auferweckt, und das Jüngste Gericht wird stattfinden.

Weitere Informationen über den theologischen Hintergrund des EuNC bieten die Studienordnung und die Informationsbroschüre „Nazarene Essentials“.

Welche Ausbildungsphilosophie wird am EuNC verfolgt?
Die Ausbildungsphilosophie des EuNC ist in Abschnitt I der Studienordnung beschrieben.

Allgemeine Fragen zum Studium

Welche Abschlüsse vergibt das EuNC?
Folgende Abschlüsse können am EuNC direkt erworben werden:

  • Programm Jüngerschaft (60 ECTS)
  • Programm Christlicher Dienst (120 ECTS)
  • Pastorale Berufsausbildung (154 ECTS)

Mit der Absolvierung der pastoralen Berufsausbildung werden die akademischen Voraussetzungen zur Ordination in der Kirche des Nazareners erfüllt.
Begleitend oder anschließend an das Studium am EuNC kann außerdem ein Studium an einer unserer Partnerschulen aufgenommen werden, um mit einem Bachelor of Arts abzuschließen. Die EuNC-Kurse können für diesen Studiengang angerechnet werden.

Ist das Studium am EuNC staatlich anerkannt?
EuNC befindet sich im Prozess (April 2017), als Berufsfachschule in Hessen anerkannt zu werden. Das EuNC vergibt keine deutschen staatlich anerkannten Abschlüsse. Die Abschlüsse des EuNC sind dafür aber von der evangelikalen Akkreditierungsgesellschaft EEAA anerkannt. Somit kann man an anderen EEAA-Schulen weiterstudieren. Mit der EEAA-Schule Akademie für Weltmission in Korntal besteht eine konkrete Zusammenarbeit. Dort können Studierende des EuNC mit einigen zusätzlichen Kursen mit einem Bachelor of Arts mit Fokus in interkulturellen Studien abschließen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, an unseren Nazarener-Partnerschulen einen staatlich anerkannten B.A. zu erwerben.

Welche beruflichen Möglichkeiten bietet mir ein Studium am EuNC?
Mit Absolvierung der Kurse im Programm „Pastorale Berufsausbildung“ erfüllen die Studierenden die akademischen Voraussetzungen zur Ordination in der Kirche des Nazareners. Kandidatinnen und Kandidaten zur Ordination werden vom Bezirksrat für Amtseinsetzung auf ihre Eignung über mehrere Jahre hinweg geprüft. Hierbei spielen auch nicht-akademische Aspekte eine Rolle, wie z.B. Charakter, Spiritualität und Lebensführung.
Da die Kurse des EuNC von der Akkreditierungsgesellschaft EEAA anerkannt sind, ist ein Weiterstudieren an anderen EEAA-Schulen problemlos möglich. So kann z.B. bei der Akademie für Weltmission (AWM) in Korntal ein Bachelor of Arts mit Fokus in interkulturellen Studien erworben werden. Dieser Abschluss bietet eine gute Grundlage für einen interkulturellen Dienst, auch außerhalb der Kirche des Nazareners. Weiterhin besteht die Möglichkeit, an unseren Nazarener-Partnerschulen einen staatlich anerkannten B.A. zu erwerben.
Weitere Informationen: Weiterstudium mit Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)

Kann ich nach meinem Abschluss am EuNC noch weiterstudieren?
Ja. Das Studium am EuNC ist akkreditiert von der EEAA (European Evangelical Accrediting Association). Die EuNC-Kurse sind also an allen EEAA-Schulen anerkannt. Es besteht eine konkrete Zusammenarbeit mit der Akademie für Weltmission in Korntal. Dort kann ein Bachelor of Arts mit Fokus in interkulturellen Studien erworben werden. Die EuNC-Kurse können für diesen Studiengang angerechnet werden. Das Studium an der AWM kann bereits parallel zum Studium am EuNC aufgenommen werden. So können einige EuNC-Kurse auch durch AWM-Kurse ersetzt werden, wodurch die zusätzliche Studiendauer verkürzt wird. Weiterhin besteht die Möglichkeit, an unseren Nazarener-Partnerschulen einen staatlich anerkannten B.A. zu erwerben.
Weitere Informationen: Weiterstudium mit Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)

Wieviel kostet das Studium am EuNC?
Für die Teilnahme an einem Online-Kurs werden Studiengebühren und Verwaltungsgebühren berechnet. Pro ECTS-Leistungspunkt beträgt die Studiengebühr 45€, und die Verwaltungsgebühr 3€. Insgesamt ergeben sich also Kosten von 48€/ECTS. Der Kurs „EuNC Orientierung“ ist kostenlos.
Für Praxisseminare werden pauschal 25€ Studiengebühr pro Seminar berechnet. Hinzu kommen 3€/ECTS Verwaltungsgebühr. Die Praxisseminare sind daran zu erkennen, dass die Kursnummern mit dem Kürzel „GAK“ beginnen.
Für die Anmeldung am EuNC wird zudem eine Gebühr von 23€ berechnet.
Der Studiengang Pastorale Berufsausbildung (154 ECTS) kostet also 6504,00€ (Studien- und Verwaltungsgebühr Online-Kurse) + 462,50€ (Studiengebühr Praxisseminare) + 55,50€ (Verwaltungsgebühr Praxisseminare) + 23,00€ (Anmeldegebühr), also insgesamt =7045,00€ (Stand: 03.03.2017).
Es ist zu bedenken, dass noch zusätzliche Kosten für Literatur und ggf. technische Ausstattung anfallen.

Wie lange dauert ein Studium am EuNC?
Dies hängt davon ab, wieviele Kurse auf einmal belegt werden. Wer bis zu zwei Kurse auf einmal belegt, kann die pastorale Berufsausbildung in 4 Jahren, das Programm Christlicher Dienst in 3 Jahren und das Programm Jüngerschaft in 2 Jahren abschließen. Wer nur einen Kurs auf einmal belegen kann, braucht doppelt so lang.

Wann kann ich in das Studium einsteigen?
Ein Einstieg in das Studium ist im Prinzip jederzeit möglich. Um an einem Online-Kurs teilzunehmen, ist zuvor die Absolvierung des Kurses „EuNC Orientierung“ notwendig. Dieser Kurs wird jederzeit und kostenlos angeboten.
Wir empfehlen einen Studienbeginn im Sommer, da im September die beiden wichtigen Grundlagenkurse „Akademische Fertigkeiten“ und „Einführung in die Theologie“ angeboten werden.

Ist es auch möglich, Kurse an anderen Studienzentren zu belegen?
Ja, sofern diese ebenfalls die Programme Jüngerschaft („Certificate in Spiritual Formation“) oder Christlicher Dienst („Diploma in Christian Ministry“) anbieten, können Kurse auch dort belegt werden. Dies betrifft z.B. die Studienzentren in den Niederlanden oder Italien. Es ist zu beachten, dass dort andere Sprachvoraussetzungen gelten und das Studium zum Teil auch nicht online angeboten wird. Manche Studienzentren sind nicht akkreditiert und bieten die oben genannten Studiengänge nicht an. Nähere Informationen zu den Studienzentren gibt es in der Studienordnung und auf der Website.

Kann ich auch einzelne Kurse belegen, die mich interessieren?
Auf jeden Fall. Es ist nicht notwendig, in eins unserer akademischen Programme eingeschrieben zu sein, um Kurse am EuNC zu belegen. Um einen Online-Kurs zu belegen, muss zuvor der Kurs „EuNC Orientierung“ absolviert werden. Für die Teilnahme an einem Seminar ist das nicht notwendig.
Viele Kurse und Seminare sind sehr grundlegend und können einfach so belegt werden. In manchen Kursen und Seminaren werden aber auch Vorkenntnisse vorausgesetzt. Nähere Informationen bieten die Broschüre und die Studienordnung.

Welchen Schulabschluss brauche ich, um am EuNC studieren zu können?
Entweder die Fachhochschulreife, oder die mittlere Reife und eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Welche altsprachlichen Kenntnisse werden von EuNC vorausgesetzt oder als Teil des Lehrplans vermittelt?
Für das Studium am EuNC werden keine altsprachlichen Kenntnisse (Latein, Griechisch, Hebräisch) vorausgesetzt. Sie sind auch nicht Teil des Lehrplans, der im deutschen Studienzentrum angeboten wird.

Muss ich Englisch können, um am EuNC studieren zu können?
Wir ermutigen unsere Studierenden dazu, ihre Englischkenntnisse zu pflegen und zu verbessern. Englischkenntnisse sind ein großer Vorteil, um die wesleyanische Tradition und die Heiligungsbewegung zu verstehen. In der Studienordnung und der Broschüre ist vermerkt, welche Kurse das betrifft. Für Studierende ohne Englischkenntnisse werden alternative Literaturaufgaben vergeben.

Sind Studierende des EuNC BaFöG-berechtigt?
Momentan ist das nicht möglich. Wir bemühen uns, diese Möglichkeit (frühestens) 2017 einzuführen.

Können Studierende des EuNC einen Studierendenausweis bekommen?
Momentan ist das nicht möglich. Wir bemühen uns, diese Möglichkeit (frühestens) 2017 einzuführen.

Wie sieht der praktische Teil des Studiums an der Gemeindeakademie aus?
Zunächst einmal sollte man keine zu klare Trennlinie zwischen dem „praktischen“ und dem „theoretischen“ Teil der Ausbildung in der Gemeindeakademie ziehen. Auch unsere Online-Kurse sind praktisch. Viele der Lehrkräfte kommen direkt aus der Praxis, und die Praxisreflexion ist wesentlicher Bestandteil der Kurse. Zusätzlich zu den Online-Kursen gibt aber auch noch Praxisseminare und praktische Anwendungen. An einem Tagesseminar bekommen Studierende eine Einführung in ein bestimmtes Thema des Gemeindelebens. In Vor- und Nacharbeit wird das Gelernte eingeübt. Für die Studierenden, die in eins unserer akademischen Programme eingeschrieben sind, ist die Teilnahme am Mentoring-Programm Pflicht. Der/die Mentor/-in begleitet die Studierenden im Studienverlauf und kann sowohl für das Glaubensleben als auch für das Studium neue Impulse geben. Zudem ist vorgesehen, dass Studierende von einer Kirchengemeinde als Auszubildende angestellt werden. Dies hilft ihnen bei der Finanzierung des Studiums und gibt ihnen gleich praktischen Einblick in die Arbeit in der Gemeinde.

Fragen zum Online-Studium

Wie zeitaufwändig ist ein Online-Kurs?
Ein Online-Kurs nimmt durchschnittlich 15 Stunden Zeit pro Woche in Anspruch. Die meisten Online-Kurse dauern entweder 6 oder 10 Wochen. Der Arbeitsaufwand eines Kurses wird nach dem ECTS (European Credit Transfer System) bemessen. 1 ECTS entspricht 30 Stunden studentischem Arbeitsaufwand. Dementsprechend muss man für einen 5 ECTS-Kurs durchschnittlich 150 Stunden Zeit investieren.

Es gibt auch Einsteigerkurse, für die ein geringerer Arbeitsaufwand pro Woche angesetzt sind. Im Kurskalender sind diese Kurse in roter Schrift markiert.

Was ist ECTS?
European Nazarene College (EuNC) folgt dem europäischen Leistungspunktesystem (ECTS). Es ist ein studentenzentriertes System, das auf dem zum Erreichen der Kurs- oder Programmziele zu leistenden Arbeitsaufwand der Studierenden (studentischer Arbeitsaufwand) aufbaut. Deshalb ist es beim ECTS-System erforderlich, dass jede von den Studierenden zu erfüllende Aufgabe mit den dafür notwendigen Arbeitsstunden versehen wird. 1 ECTS entspricht 30 Stunden studentischem Arbeitsaufwand.

Muss man zu bestimmten Zeiten online sein, um einen Kurs bestehen zu können?
Normalerweise nicht. Es wird von den Studierenden erwartet, dass sie sich regelmäßig in die Lernplattform einloggen und sich an den Kursdiskussionen beteiligen. Zu welchen Tageszeiten dies geschieht, ist den Studierenden selbst überlassen.
Es ist allerdings auch denkbar, dass Videokonferenzen als verpflichtender Teil eines Kurses angeboten werden. Die Termine werden allerdings mit den Studierenden abgesprochen.

Kann man sich selbst einteilen, wie lange man für einen Kurs braucht?
Die Gemeindeakademie bietet kein Korrespondenz- oder Fernstudium an. Die Online-Kurse werden in einer Kohorte zusammen mit anderen Studierenden belegt. Von daher ist zeitlich festgelegt, von wann bis wann der Kurs geht. Im Verlauf des Kurses gibt es zudem verbindliche Abgabefristen. Von daher kann man sich die Zeit, die man für einen Kurs braucht, grundsätzlich nicht selbst einteilen. Unter Absprache mit der Lehrkraft für den Kurs ist es ggf. möglich, Vorarbeit zu leisten.

Gibt es persönlichen Kontakt mit anderen Studierenden im Online-Studium?
Ja. Die Gemeindeakademie bietet kein Korrespondenz- oder Fernstudium an, bei dem jeder auf sich selbst gestellt ist. Die Kurse werden in einer Kohorte angeboten. In fast allen Kursen sind Diskussionsforen ein fester Bestandteil des gemeinsamen Lernens. In manchen Kursen finden außerdem Videokonferenzen statt. In wenigen Kursen finden auch Studientage vor Ort statt. Im Rahmen von Veranstaltungen des deutschen Bezirks der Kirche des Nazareners besteht außerdem Gelegenheit, andere Studierende kennenzulernen.

Ist es auch möglich, im Ausland zu wohnen und am EuNC zu studieren?
Die Online-Kurse des EuNC können auch im Ausland belegt werden. Somit ist es möglich, das Programm Christlicher Dienst abzuschließen, auch wenn man im Ausland wohnt. In einigen wenigen Kursen gibt es allerdings Studientage, die Präsenz erfordern. Die Studientage sind für den Lernerfolg sehr wichtig. Wenn eine Anreise zu den Studientagen absolut ausgeschlossen ist, kann mit der Lehrkraft des Kurses evtl. eine Ersatzleistung vereinbart werden.
Die pastorale Berufsausbildung kann nicht ausschließlich im Ausland absolviert werden, da hierfür auch eine große Zahl an Praxisseminaren besucht werden müssen, die Präsenz erfordern.

Welche technischen Kenntnisse und welche technische Ausstattung brauche ich, um einen Online-Kurs zu belegen?
Hardware: PC oder Laptop, Mikrofon, Webcam, Internet-Verbindung (DSL oder schneller)
Software: Internet-Browser mit Adobe Flash Plugin, Textverarbeitungsprogramm (Microsoft Word, LibreOffice, etc.)
Kenntnisse: Im Internet surfen, Textverarbeitungsprogramm (z.B. Microsoft Word) bedienen. Weitere Kenntnisse zur Bedienung der Lernplattform werden im Kurs „EuNC Orientierung“ vermittelt. Die Absolvierung dieses Kurses ist Voraussetzung, um weitere Online-Kurse zu belegen.

Fragen zur Ausbildung

Was bedeutet es für eine Gemeinde, eine Studentin / einen Studenten auszubilden?
Rechtlich bedeutet es, dass die Gemeinde einen Arbeitsvertrag mit dem Studenten / der Studentin abschließt und ihn/sie vergleichbar zu einem Auszubildenden entsprechend des Lehrjahrs angemessen vergütet. Hierbei muss der Mindestlohn beachtet werden.
Die Ausbildung an der Gemeindeakademie ist dual, d.h., dass Studium und Mitarbeit in der Gemeinde mehr oder weniger gleichzeitig stattfinden. Damit Studierende das Studium innerhalb von 4 Jahren abschließen können, müssen sie bis zu 2 Online-Kurse gleichzeitig belegen. Das bedeutet einen Zeitaufwand von ca. 30 Stunden pro Woche, wobei in manchen Wochen nur ein oder kein Kurs stattfindet. Hinzu kommen verschiedene Tagesseminare, die die Studierenden belegen und dafür auch Vor- und Nacharbeit leisten müssen. Es ist wichtig, dass die Gemeinde die Studierenden beim Studium unterstützt und sie hierfür auch freistellt. Gleichzeitig gibt es auch Anknüpfungspunkte zwischen Studium und Gemeindedienst. Die Gemeinde sollte den Studierenden die Freiheit geben, zu predigen oder Gottesdienste zu leiten. Es ist wichtig, dass die Studierenden hierbei begleitet werden und qualifiziertes Feedback bekommen.
In der Gemeinde sollte es eine/n Pastor/in geben, der die Studierenden betreut, sie in verschiedene Arbeitsbereiche in der Gemeinde einweist und als Mentor/in für die Studierenden fungiert.
Teil des Studiums sind auch zwei Berufspraktika im Umfang von je 4 ECTS (=120 Arbeitsstunden). Je nach Lebenssituation sollte die Gemeinde es den Studierenden ermöglichen, diese Praktika extern zu leisten, damit die Studierende noch weitere Einblicke in den Dienst bekommen können.
Nähere Informationen gibt es in der Ausbildungsordnung, die bei der Studienleitung angefragt werden kann.